Veranstaltungen des KISS

KISS Erstsemester-Tutorium

»Bio Psycho Soziale Medizin«

Das Erstsemester-Tutorium findet in der 2.-13. Semesterwoche statt. Einschreibung und Terminvergabe erfolgen zentral über KLIPS 2.0.

KISS Arzt-Patient-Kommunikation

Dieser Kurs wird für Studierende des 1. klinischen Semesters angeboten und ist in das allgemeine KISS-Curriculum eingebettet.

Die Einschreibung erfolgt zentral über KLIPS 2.0.

Inhalt des Kurses ist die theoretische und praktische Einführung in die Technik der Anamneseerhebung und der ärztlichen Gesprächsführung.

Die Teilnahme am Praktikum ist Pflicht. In Anlehnung an die Studienordnung empfehlen und erwarten wir eine 100-prozentige Teilnahme. Sofern ein Termin (=2 UE a 45 Minuten) aus wichtigem Grund nicht wahrgenommen werden kann, muss dem jeweiligen Kursdozenten eine nachvollziehbare Begründung mitgeteilt und der Termin im gleichen Semester nachgeholt werden. Wird mehr als ein Termin des Praktikums versäumt, muss das Praktikum im Folgesemester nachgeholt werden.

Die einmalige Teilnahme an der Videokonferenz ist zum Erreichen des Leistungsnachweises Pflicht.

Das Praktikum endet mit einer OSCE-Prüfung.

Ihre Kursdozentin beziehungsweise Ihr Kursdozent wird Ihnen zu Beginn des Semesters einen Strukturplan für den Kurs aushändigen und mit Ihnen durchsprechen. Achten Sie bitte darauf, dass Ihre Anwesenheit vom Kursleiter in der Anwesenheitsliste vermerkt wird. "Erfolgreiche Teilnahme" setzt eine "aktive Beteiligung" voraus. Dies bedeutet, dass jede PraktikumteilnehmerIn bereit sein muss, ein Interview mit einem Patienten zu führen.

Video-Konferenz

Ein obligatorischer Teil des KISS Arzt-Patient-Kommunikation-Kurses ist die Möglichkeit, live einem Arzt-Patient-Gespräch in einer Hausarztpraxis zuzuschauen. Konferenzleiter ist Dr. Rainer Weber, der gesprächsführende Arzt ist Dr. Thomas Schlochtermeier, Allgemeinmediziner in Hürth. Die Video-Konferenz dauert eine Stunde.

Die Konferenz findet donnerstags um 12:00 Uhr s.t. im Seminarraum der Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie statt. Ihren jeweiligen Termin entnehmen Sie bitte Ihrem Kursplan zur KISS Arzt-Patient-Kommunikation. Falls Sie an dem für Sie vorgesehenen Termin verhindert sein sollten, stimmen Sie bitte rechtzeitig mit Dr. Rainer Weber, E-Mail rainer.weber@uni-koeln.de, einen Ersatztermin ab.

Wegen der Videoübertragung bitten wir Sie dringlich um Pünktlichkeit!

OSCE.Methode

Die Objective Structured Clinical Examination (OSCE) findet am Ende des KIS-Anamnese-Kurses statt. Die Studierenden erhalten den Nachweis über die erfolgreiche Teilnahme am Praktikum nach bestandener OSCE.

Die OSCE-Methode basiert wesentlich auf dem Einsatz von standardisierten Patienten ("Schauspielerpatienten"), mit denen das Anamnesegespräch und die körperliche Untersuchung zu unterschiedlichen Zwecken (Lehre, Prüfung, Evaluation) sowohl in der medizinischen Ausbildung als auch in der Weiterbildung praxisnah simuliert werden können.

Als Kandidaten für standardisierte Patienten können Laien, professionelle Schauspieler oder reale Patienten in Frage kommen. Die Schauspielerpatienten werden von einem professionellen Trainer in mehreren Trainingseinheiten auf bestimmte Krankheitsbilder mit bestimmten sozialen und persönlichen Krankenrollen trainiert, wobei den Trainingsskripten jeweils reale Patientenfälle zugrunde liegen.

Es stehen inzwischen 20 trainierte Laienschauspieler mit insgesamt 10 verschiedenen Rollen zur Verfügung. Das Prüfungsverfahren wird am Ende des Kurses organisiert, jeweils unter dem Vorsitz eines Dozenten, der auf die Einhaltung der Gesprächszeit (10 Minuten) achtet und die schriftliche Evaluation übernimmt. Ein besonderer Vorteile besteht in der individuellen Rückmeldung, die Schauspielerpatienten und die Dozenten den Studierenden unmittelbar nach der Gesprächsprüfung geben.

Nach oben scrollen