Stationärer Aufenthalt

Stationär aufgenommen werden Patienten, deren Erkrankung nicht ambulant behandelt werden kann oder bei denen sich ambulante Therapie als nicht ausreichend erwiesen hat.

Als Einrichtung der Maximalversorgung ist unser therapeutischer Ansatz multimethodal. Neben intensiver Einzel- und Gruppenpsychotherapie sind zentrale Elemente körperbezogene Psychotherapie, Gestaltungstherapie, Musik- und Bewegungstherapie sowie bei Bedarf symptomorientierte medikamentöse Therapie.

Wir konzentrieren uns auf die Behandlung von fünf Patientengruppen:

  • Anorexia nervosa, schwere Formen der Bulimie
  • Körperliche Beschwerden und Schmerzen ohne vollständig erklärenden organischen Befund
  • Psychische Beschwerden bei gleichzeitiger körperlicher Erkrankung (zum Beispiel bei koronarer Herzerkrankung oder Diabetes mellitus etc.)
  • Posttraumatische Belastungsstörung
  • Schwere Depressivität und Angst
  • Psychische Beschwerden bei körperlicher Behinderung (zum Beispiel Conterganschädigung)  

Bitte vereinbaren Sie bei entsprechender Fragestellung oder einer stationären Behandlungsempfehlung Ihres Arztes oder Psychotherapeuten einen Vorgesprächstermin in unserer
Ambulanz, Telefon +49 221 478-4103.

Für die Aufnahme benötigen Sie eine stationäre Einweisung von Ihrem behandelnden Arzt.

Ärztliche Ansprechpartner

Dr. Alexander Niecke, Oberarzt
Dr. Michaela Henning, Oberärztin

Nach oben scrollen