Zur Übersicht

23.10.2019
18:00 Uhr

Fachgebiet: Psychosomatik und Psychotherapie

Einsamkeit macht krank

Die Einsamkeit fordert ihren Tribut - die Auswirkungen der sozialen Isolation auf die Gesundheit

Die Klinik und Poliklinik für Psychosomatik und Psychotherapie der Uniklinik Köln lädt herzlich zum Vortrag von Prof. Dr. Karl Heinz Ladwig zum Thema "Einsamkeit macht krank" ein.

In modernen Gesellschaften steigt die Zahl der Alleinstehenden stetig an. Dies gilt insbesondere für ältere Menschen. Anhaltende Gefühle sozialer Isolation und Einsamkeit zeigen schwere Auswirkungen auf die psychische Gesundheit, aber auch auf die körperliche (somatische) Gesundheit. Dies hat sich insbesondere bei Herz-Kreislauf- und Stoffwechselerkrankungen gezeigt. Der Vortrag gibt einen Überblick und zeigt auf, warum solche negativen Emotionen der Einsamkeit unsere Gesundheit so stark beeinflussen. Welche Schlussfolgerungen lassen sich aus den aktuellen Ergebnissen der Grundlagenforschung zur Unterstützung und Behandlung dieser gefährdeten Menschen ziehen?

Karl Heinz Ladwig ist Professor für Psychosomatische Medizin und Psychologische Medizin an der Medizinischen Fakultät der Technischen Universität München (TUM), und Leiter der epidemiologischen Abteilung für psychischen Gesundheit des Instituts für Epidemiologie am Helmholtz Zentrum München. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören die psychosoziale Stressforschung, die Psycho-Diabetologie, die Psycho-Kardiologie, die Alternsforschung und die Psycho-Traumatologie.

Für diese Veranstaltung wurden Fortbildungspunkte bei der Ärztekammer Nordrhein beantragt.

Der Vortrag ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

  • Thema:

    Einsamkeit macht krank

  • Datum:

    Mittwoch, 23. Oktober 2019 , um 18:00

  • Ort:

    Hörsaal der Neurologie (Gebäude 30) Kerpener Str. 62, 50937 Köln

Zur Übersicht

Nach oben scrollen