Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Psychosomatik und Psychotherapie
Sie sind hier: Startseite / Psychosomatik und Psychotherapie / Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie

Psychosomatik und Psychotherapie

Die Klinik und Poliklinik für Psychosomatik und Psychotherapie übernimmt am Universitätsklinikum Köln Aufgaben in klinischer Versorgung, Forschung und Lehre. Wir vertreten das Konzept einer integrierten, biopsychosozialen Medizin, die gleichwertig die körperlichen, psychischen und sozialen Probleme der Patienten berücksichtigt.

In Bezug auf die klinische Versorgung übernehmen wir die Diagnostik, Beratung und Mitbehandlung von Patienten mit

  • psychischen und psychosomatischen Störungen wie Depressivität, Angst, psychogenen Essstörungen oder somatoformen und dissoziativen Störungen
  • somatischen Erkrankungen, die durch psychosoziale Faktoren mit verursacht und/oder aufrechterhalten werden
  • psychischer Komorbidität wie Depressivität und Angst bei organischer Grunderkrankung wie zum Beispiel Krebserkrankungen, Herzerkrankungen oder Diabetes mellitus
  • Problemen der Krankheitsverarbeitung beziehungsweise des Krankheits- oder Gesundheitsverhaltens

Patienten mit psychotischen Störungen, Demenz oder Suchterkrankungen werden in unserer Abteilung nicht behandelt. Ferner können wir Patienten mit akuter Suizidalität keinen geschützten Rahmen zur Verfügung stellen.

Je nach Indikation und Schwere der Erkrankung kann ambulant oder stationär behandelt werden. Die Vermittlung der Behandlung erfolgt über unsere Ambulanz.

In der Forschung verfolgen wir vorwiegend Fragen zu integrativen Behandlungsansätzen, zum Beispiel, wie die Behandlung von Patienten in der Inneren Medizin, Neurologie oder Chirurgie bei psychischer Komorbidität verbessert werden kann.

In der Lehre vermitteln wir das Konzept einer integrierten, biopsychosozialen Medizin, die gleichwertig die körperlichen, psychischen und sozialen Probleme der Patienten berücksichtigt. Neben weiteren spezifischen Inhalten des Faches vermitteln wir praktische Fertigkeiten auf dem Gebiet der Arzt-Patient-Kommunikation.